Unser Ziel ist es, unseren Mietern attraktiven Wohnraum in Oschatz zur Verfügung zu stellen. Dafür investieren wir jedes Jahr in die Sanierung und Instandhaltung unserer Objekte. Einige unserer größten Projekte möchten wir Ihnen kurz vorstellen.

 

Sanierungsprojekte 2019

 

Sanierung Goethestraße 4-8

Bereits im vergangenen Jahr startete das Großprojekt zur Sanierung der insgesamt 30 barrierearmen Wohnungen in der Goethestraße 4 - 8 (wir berichteten).

Die hellen Wohnungen werden derzeit ebenfalls altersgerecht saniert und bieten mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 56 - 63 m² viel Platz zur individuellen Gestaltung.

Jede der Wohnungen verfügt über einen Balkon, welcher mit südöstlicher Ausrichtung und Blick in den grünen Hinterhof viele gemütliche Sonnenstunden garantiert. Wie bei allen unseren altersgerechten Sanierungen achten wir besonders darauf, hinderliche Schwellen und damit Stolperfallen zu vermeiden. Da alle Wohnungen bequem über einen Aufzug erreichbar sind und auch das Badezimmer über eine bodengleiche Dusche verfügt, ist die Wohnung ideal für Menschen mit körperlichen Einschränkungen.

Das Wohngebiet „Nord“ ist geprägt von Ein- und Mehrfamilienhäusern. In der Goethestraße befinden sich vorwiegend Mehrfamilienhäuser. Aufgrund der Nähe zu Einkaufsmöglichkeiten, einer Tagespflege, Arztpraxen sowie der guten Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr bietet sich diese Wohngegend auch für Menschen ohne PKW an.

An dieser Stelle erhalten Sie schon einmal einige Einblicke davon, wie ihr neues Zuhause aussehen könnte.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den oben eingestellten Bildern lediglich um Wohn- und Einrichtungsbeispiele handelt. Die Wohnungen werden nach Fertigstellung mit Raufaser tapeziert, weiß gestrichen und unmöbliert übergeben.

Aufgrund der hohen Nachfrage zu altersgerechtem Wohnraum ist es bei Interesse an einer der barrierearmen Wohnungen in der Goethestraße 4 - 8 ratsam, sich unverbindlich als Interessent vormerken zu lassen. Unser Mitarbeiter, Herr Katzschke, setzt Sie auf unsere Interessentenliste und informiert Sie, sobald eine Besichtigung der Wohnungen möglich ist.

 

Balkonanbau

Auch in diesem Jahr werden wieder Balkone an unseren Objekten angebracht. Aktuell werden Vorarbeiten an den Gebäuden durchgeführt, bevor dann mit der Montage der einzelnen Elemente begonnen wird.

 

 

Abschluss Großprojekt Borngäßchen 4

Es war ein langes und aufwändiges Sanierungsprojekt, das trotz der einen oder anderen unangenehmen Überraschung fristgerecht abgeschlossen werden konnte. Wir freuen uns, dass die neuen Mieter nun in die insgesamt 16 barrierearmen Wohnungen im Borngäßchen 4 ziehen konnten.

Rückblick: Ende 2016 begann mit der Entkernung des Objektes in der Reithausstraße 1 a und b der Start des Großprojektes. Ziel war es, modernen und bedarfsgerechten Wohnraum für ältere oder körperlich eingeschränkte Menschen zu schaffen und dem 1929 erbauten und denkmalgeschützten Gebäude neues Leben einzuhauchen.

Dass so alte Gebäude wie dieses schwer einzuschätzen sind, wurde bald klar. Aus statischen Gründen musste die gesamte Decke zwischen Keller und Erdgeschoss erneuert und Wände abgefangen werden. Auch wurden auf dem Gelände während des Baus diverse Güllegruben gefunden, welche geschlossen werden mussten. All diese zusätzlichen Arbeiten verzögerten zunächst den Baufortschritt, der dank engagierter Firmen allerdings wieder aufgeholt werden konnte. Mit einer Investitionssumme von ca. 2 Millionen Euro wurde auf vier Etagen barrierearmer Wohnraum geschaffen. Neben der Erneuerung des Daches, der Fassade, aller Sanitär- und Elektroanlagen, dem Anbau von Balkonen und dem Einbau eines Aufzuges wurden auch die Außenanlagen sowie das kleine Nebengebäude neu gestaltet und Parkmöglichkeiten im Hinterhof geschaffen.

Ein besonderer Clou ist das ehemalige Tor, welches früher in bzw. durch das Haus führte. Da die Eingänge nun im Hinterhof liegen, die Ansicht des Tores aufgrund des bestehenden Denkmalschutzes aber erhalten bleiben musste, wurde das Tor nur angedeutet und der ungenutzte Raum dahinter zu weiterem Wohnraum umgebaut. Von außen ist die ursprüngliche Ansicht des Gebäudes also erhalten geblieben. Im Inneren sind dagegen Wohnräume entstanden, welche aufgrund der überdurchschnittlich großen Fenster viel Licht in die Räume lassen.

Wir wünschen unseren neuen Mietern viel Freude in ihrem neuen Zuhause!